slider09

Was machen Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice?

Sie schauen nicht in die Röhre, aber in Rohre, Kanäle und abwassertechnische Anlagen. Im Rohr- und Kanalservice passiert das durch Inspektionsgänge und mit ferngesteuerten Spezialkameras. Die Fachkräfte kontrollieren die Netze und Systeme auf Ablagerungen und Verunreinigungen sowie auf Schäden z. B. durch Wurzeln, Frost oder Erdbewegungen. Undichte Stellen werden mit den jeweiligen Werkstoffen, wie z. B. Kunstharz abgedichtet. Dabei setzen sie auch ferngesteuerte Roboter ein. Im Industrieservice kontrollieren und reinigen sie auch Abfüllanlagen, Gär- und Flüssigkeitsbehälter sowie Pumpen und Tanks.

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice

  • planen, überwachen, steuern und dokumentieren technische Abläufe
  • reinigen industrielle oder abwassertechnische Anlagen unter besonderer Berücksichtigung des Arbeits- und Umweltschutzes
  • wirken bei der fachgerechten Entsorgung von Rückständen mit
  • bedienen Maschinen, Anlagen und Geräte und warten sie
  • beseitigen Störungen und Schäden
  • überwachen und dokumentieren die Einhaltung rechtlicher Anforderungen

Die Ausbildung wird in einem der Schwerpunkte angeboten:

  • Rohr- und Kanalservice
  • Industrieservice

Fachkräfte für Rohr-, Kanal- und Industrieservice arbeiten für...

  • ... Unternehmen des Rohr- und Kanalservices sowie der Industriereinigung und Wartung

Bewerber sollten... :

  • ... technisches Verständnis haben und
  • ... sicherheits- und umweltbewusst arbeiten können

Ihr zukünftiger Arbeitsort:

Kowalke Umwelttechnik
An der Wandlung 33
32469 Petershagen-Lahde

 

Sie besuchen die Berufsschule pro Halbjahr für etwa 5-6 Wochen im Blockunterricht zu 2 bzw. 3 Wochen in Gelsenkirchen. Die Unterbringung ist im Gästehaus Heege (www.hausheege.de) direkt an der Schule. Die Kosten werden vom Arbeitgeber übernommen!

Weiterhin finden während der Ausbildung maximal 7 1-wöchige Lehrgänge statt. Für mehr Infos besuchen Sie die Website von Deula Hier

Wir wünschen Ihnen viel Glück bei der Bewerbung!